SPD in Bergedorf wählte neuen Kreisvorstand

Der neue Kreisvorstand (von links): Britta Schlage, Heinz Jarchow, Daniel Arthur, Waltraud Urban, Hartmut Lutz, Burak Gündogan, Karin Rogalski-Beeck, Gerhard Lein, Timo Gosch, Ties Rabe, Björn Gehrcken, Antje Probst-Kassner, Christel Oldenburg, Monika Wässerle, Paul Kleszcz, Andreas Tilsner, Lisa Springborn, Cornelia Schmidt-Hoffmann

54 Delegierte der SPD im Bezirk Bergedorf haben in einer rund 3,5-stündigen Kreisdelegiertenversammlung am 20. Januar einen neuen Kreisvorstand gewählt. Vorsitzender bleibt Ties Rabe, der mit 87% der Stimmen (46 Ja/4 Nein/3 Enthaltungen) ebenso wiedergewählt wurde wie seine Stellvertreter Christel Oldenburg mit 94% (51/2/1) und Paul Kleszcz mit 85% (45/6/2). Neue Kassiererin ist Lisa Springborn, die mit 81% (44/4/6) zur Nachfolgerin des langjährigen Kassierers Rolf Niese gewählt wurde. Komplettiert wir der 19-köpfige Kreisvorstand durch die Beisitzer/innen Daniel Arthur (47 von 53 Stimmen), Karen Bruns-Schapitz (34), Björn Gehrcken (40), Timo Gosch (51), Burak Gündogan (44), Heinz Jarchow (42), Gerhard Lein (43), Hartmut Lutz (38), Antje Probst-Kassner (37), Karin Rogalski-Beeck (43), Britta Schlage (43), Cornelia Schmidt-Hoffmann (39), Andreas Tilsner (48), Waltraud Urban (26) und Monika Wässerle (46).

Zudem verabschiedete die Versammlung einstimmig bei drei Enthaltungen einen Antrag, mit dem Senat und SPD-Bürgerschaftsfraktion aufgefordert werden, „einen eintrittsfreien Tag in den staatlichen Museen in Hamburg einzuführen, und zwar einmal im Monat an einem Wochenendtag“.

MIchael Schütze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.