Flüchtlingsunterkunft Bünt

Bereits im Juni sollen die ersten Bewohner in die neue Flüchtlingsunterkunft Binnenfeldredder/Bünt einziehen. Deshalb fand am 07. Mai, veranstaltet durch das Bezirksamt, ein Runder Tisch statt.

Insgesamt sollen etwa 260 Personen aufgeteilt auf 10 Häuser in der Anlage unterkommen. Zusätzlich wird es ein Haus geben, in dem die Verwaltung (im Erdgeschoss) und Gemeinschaftsräume (im Obergeschoss) untergebracht werden.

Vorgestellt wurden die für diese Unterkunft verantwortlichen Mitarbeiter des Trägers fördern & wohnen. Auch einige Träger ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit stellten sich den rund 30 anwesenden Bürgerinnen und Bürgern vor.

Enttäuscht waren die Anwesenden darüber, dass fördern & wohnen noch keine Auskunft über die Bewohnerstruktur geben konnte, so dass auch noch keine konkreten Planungen für ein ehrenamtliches Engagement gemacht werden konnten.

Trotzdem war bei der Veranstaltung zu spüren, dass viele Lohbrüggerinnen und Lohbrügger die neuen Nachbarn herzlich willkommen heißen möchten. Dies ist umso wichtiger, da sich im Vorfeld der Planung dieser Unterkunft leider einige Vorbehalte aus dem Umfeld artikuliert hatten.

Andreas Tilsner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.