KDV zum Stuhlrohrquartier am 14. Juli

Die SPD Kreis Bergedorf veranstaltet am 14. Juli ab 18 Uhr im SPD-Haus, Vierlandenstraße 27, eine Kreisdelegiertenversammlung (KDV) zum Thema „Wie bauen wir das Stuhlrohrquartier?“

Das Stuhlrohrquartier ist die vorerst letzte größere Fläche der Bergedorfer Innenstadt. Seit 2016 wird über die Art der Bebauung dieses etwa fünf Hektar großen Areals diskutiert. Inzwischen liegt ein Siegerentwurf vor, der eine hohe Dichte mit rund 1.000 zu bauenden Wohnungen sowie die Errichtung von Punkthochhäusern und eines Wohnturms mit bis zu 20 bzw. 22 Stockwerken vorsieht.Die Stuhlrohrhallen sollen aber erhalten bleiben.

Der Kreisvorstand der SPD Bergedorf stellt bei der KDV einen Antrag zur Diskussion, der bewusst die Geschosszahlen der unterschiedlichen Bebauung offen gelassen hat.

Neben der Entscheidung zum Stuhlrohrquartier steht auch ein Antrag der SPD Lohbrügge zur Rentenberechnung auf der Tagesordnung.

Michael Schütze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.