Bessere Kitas – gut für Kinder, Eltern und Beschäftigte!

Die Hamburgische Bürgerschaft hat ein Gesetz zur weiteren Qualitätssteigerung in den Kitas beschlossen. Nach langen Verhandlungen mit Vertretern der Initiative „Mehr Hände für Hamburger Kitas“ ist jetzt ein Rechtsanspruch für einen verbesserten Betreuungschlüssel festgelegt:

  • Bis 2021 soll ein Betreuungsschlüssel von 1 zu 4 in Krippen (0-3 Jahre) erreicht werden – vier Kinder werden von einer Fachkraft betreut.
  • Bis 2024 soll ein Betreuungsschlüssel von 1 zu 10 in Kitas (3-6 Jahre) erreicht werden.

Das bedeutet: 3000 zusätzliche Erzieherinnen / Erzieher für die Kitas.

2018 starteten gut 500 zusätzliche Fachkräfte in Krippen (0-3 Jahre), damit liegt der Betreuungsschlüssel hier bei 1 zu 5,1. Der Betreuungsschlüssel in Kitas liegt bei 1 zu 10,7. Die Kita-Verbände haben sich mit der Stadt geeinigt, von 2018 bis 2021 jedes Jahr zusätzlich 500 Fachkräfte einzustellen. Bereits seit 2014 ist die fünfstündige Grundbetreuung in Hamburgs Kitas gebührenfrei – inklusive Mittagessen. Hamburg investiert in gute und gebührenfreie Kitas: Mit dem Haushaltsplanentwurf 2019/2020 investiert die Stadt über eine Milliarde Euro. Zum Vergleich: 2010 waren es rund 390 Millionen Euro.

Gute Kitas sind die Grundlage für einen erfolgreichen Schulverlauf und einen guten Einstieg in das Berufsleben, mehr Gerechtigkeit bessere Integration.

Gerhard Lein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.