Entwicklungskonzept für Bergedorf

Im Ausschusses für Stadtentwicklung wurde im März vom Planungsbüro Urban Catalyst der aktuelle Stand des Entwicklungskonzeptes für Bergedorf präsentiert.

Mit dem Projekt soll eine Vorstellung entwickelt werden, wie wir 2035 in Bergedorf leben könnten. Hierzu wurden in öffentlichen Veranstaltungen drei Szenarien vorgestellt und in anschließender Gruppenarbeit weiter entwickelt.

Im ersten Szenario ging es um die Binnenentwicklung des Stadtkerns Bergedorf als Stadtgebiet und die Entwicklung des Landgebiets mit eher dörflichem Charakter und darum, wie künftige Bezüge zwischen Stadt- und Landgebiet gestaltet werden.

Im zweiten Szenario wurde eine erste Perspektive entwickelt, wie sich die einzelnen Stadtteile für sich entwickeln und wie die Beziehungen zueinander weiter ausgebaut werden könnten.

Im dritten Szenario wurde überlegt, was Besonders an Bergedorf ist und wie Bergedorf sich noch besser nach Außen darstellen kann, um auch im direkten Umland deutlicher wahrgenommen zu werden.

Es sind interessante Szenarien, die verdeutlichen, welches Potential Bergedorf hat und welche Dynamik und Perspektiven in den jeweiligen Szenarien stecken. Auch die gute Beteiligung der Bergedorfer Bevölkerung zeigt, dass es sich lohnt, sich Gedanken um die Zukunft Bergedorfs zu machen.

Die künftigen Schritte des Entwicklungskonzepts werden ebenfalls in öffentlichen Veranstaltungen vorgestellt und diskutiert werden können.
Interessierte können sich natürlich auch online auf dem Laufenden halten.

Oliver Roßborg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.