Die SPD-Kandidierenden für die Bürgerschaftswahl stehen fest!

Am 28. September hat die SPD im Bezirk Bergedorf ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgerschaftswahl am 23. Februar 2020 gewählt. Aus Lohbrügge sind Simone Gündüz, Michael Schütze und Ali Simsek dabei.

Die Wahlkreisvollversammlung zur Aufstellung der Wahlkreisliste der SPD im Bezirk Bergedorf in der Stadtteilschule Lohbrügge war mit rund 100 Parteimitgliedern gut gefüllt und dauerte rund drei Stunden lang.

Auf Platz 1 wählten die Mitglieder den Schulsenator und SPD-Kreisvorsitzenden Ties Rabe. Auf Platz 2 steht die langjähriger Bergedorfer Bürgerschaftsabgeordnete Dr. Christel Oldenburg. Platz 3 belegt der Vorsitzende der SPD Neuallermöhe und Bezirksabgeordnete Nils Springborn. Auf Platz 4 folgt mit Simone Gündüz, ebenfalls aktuell Mitglied der Bezirksversammlung Bergedorf, die erste Lohbrüggerin. Auf Platz 5 steht mit Michael Schütze der Vorsitzende der SPD Lohbrügge und des Stadtteilvereins Lohbrügge. Platz 6 belegt die Bezirksabgeordnete Clara Lenné aus Bergedorf, Platz 7 Henry Akanno, Platz 8 Britta Schlage, Platz 9 Gert Kekstadt und Platz 10 Tamara Al-Keilani.

Im Anschluss an die Vollversammlung nominierte die SPD-Kreisdelegiertenversammlung die vier Kandidatinnen und Kandidaten der SPD im Bezirk Bergedorf für die Landesliste der Hamburger SPD. Es sind dies Britta Schlage, die aktuelle Bürgerschaftsabgeordnete Güngör Yilmaz, Ali Simsek aus Lohbrügge und Iftikar Malik.

Mit diesem schlagkräftigen Team wird die SPD im Bezirk Bergedorf nun in den Wahlkampf ziehen. Als SPD Lohbrügge hoffen wir natürlich auf ein gutes Ergebnis für unsere drei Kandidierenden Simone Gündüz, Michael Schütze und Ali Simsek, damit auch die Stimme Lohbrügges in der Hamburgischen Bürgerschaft Gehör findet. Schließlich ist Lohbrügge der größte Stadtteil des Bezirks Bergedorf.

Michael Schütze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.