Eine neue Bezirksamtsleitung für Bergedorf!

Im August wird die Bezirksversammlung Bergedorf eine neue Bezirksamtsleitung wählen, weil der aktuelle Bezirksamtsleiter Arne Dornquast nach 10-jähriger Amtszeit in die Sozialbehörde wechselt.

Deshalb musste die Bezirksversammlung in ihrer Sitzung am 17. Juni entscheiden, ob die Stelle mit oder ohne Ausschreibung neu besetzt werden soll. Die Bergedorfer Koalition aus SPD, Grünen und FDP war sich einig, dass eine Ausschreibung nicht nötig ist und die neue Bezirksamtsleitung bereits in der Augustsitzung der Bezirksversammlung gewählt werden soll. Einen entsprechenden Antrag hat die Koalition dann auch mit ihrer Mehrheit beschlossen. Die Opposition wollte hingegen eine Ausschreibung und spricht nun von Hinterzimmergeklüngel und malt das Ende der Demokratie im Bezirk an die Wand.

Tatsächlich sieht das Bezirksverwaltungsgesetz beide Möglichkeiten ausdrücklich vor. Und beim letzten Mal stellte sich trotz Ausschreibung nur Dornquast zur Wahl. Angesichts dieser Erfahrung ist es verständlich, auf eine Ausschreibung zu verzichten und so Zeit und Geld zu sparen. Schließlich stehen u.a. mit der Innenstadtentwicklung und dem neuen Stadtteil Oberbillwerder wichtige und drängende Fragen bzw. Projekte auf der Tagesordnung, die nicht auf die lange Bank geschoben werden dürfen.

Die Koalition wird sich jetzt zeitnah darum kümmern, eine geeignete Person für die Bezirks-amtsleitung zu finden. Da wir die stärkste Partei in der Koalition sind, wird der/die Nachfolger/in sicherlich aus unseren Reihen kommen.

Spätestens im August werden wir mehr wissen. Seien wir also gespannt, wer in der Nachfolge von Arne Dornquast in das Bürgermeisterzimmer des Bergedorfer Rathauses einziehen wird!

Michael Schütze

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.